Have any Questions? +01 123 444 555
DE

von Swisscrow GmbH
(Kommentare: 0)

Newsletter versenden: Unser Guide zu E-Mail-Marketing

EMails an Leute zu versenden, die sich zweifelsohne für Ihr Unternehmen interessieren: eine Werbemassnahme, die heutzutage aus einem guten Marketing-Mix nicht mehr wegzudenken ist. Mit erfolgreichem E-Mail-Marketing steigern Unternehmen ihre Umsatzzahlen und stärken die Kundenbindung, indem sie mit Personen auf ihrer E-Mail-Liste in regelmässigem Kontakt bleiben und relevante Inhalte vermitteln. E-Mail-Marketing (auch Newsletter Marketing genannt) ist eine der effektivsten Werbemassnahmen der heutigen Zeit.

Was ist eigentlich ein Newsletter?

Einfach erklärt ist ein Newsletter eine E-Mail, die Unternehmen an eine grössere Personengruppe versendet. Alle Mitglieder dieser Personengruppe haben sich zu einem früheren Zeitpunkt in die Empfängerliste eingetragen und ausdrücklich dem Empfang der E-Mails zugestimmt. Mit dieser Art der Kommunikation (auch E-Mail-Marketing genannt) verfolgen Unternehmen das Ziel, deren Umsätze zu steigern sowie eine langfristige Bindung zu ihren Kunden aufzubauen. Um Newsletter zu versenden, verwenden viele Unternehmen sogenannte Newsletter-Tools, die das Gestalten, Versenden und Analysieren der Mailings vereinfachen. Erfolgreiches E-Mail-Marketing ist eine grosse Chance für Unternehmen und bietet viele Vorteile.

WAS BRINGT EIN NEWSLETTER?

Vorteile von E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing: geringe Kosten, viel Wirkung - ContentFox in Lenzburg

Geringe Kosten und kurze Vorlaufzeit

Auch wenn das Versenden eines Newsletters für gewöhnlich nicht kostenlos ist, ist es dennoch deutlich günstiger, als Flyer per Post zu versenden. Der elektronische Versand ermöglicht zudem auch kurzfristige Aussendungen, da keine lange Vorlaufzeit eingeplant werden muss.

Responsive Newsletter versenden für ein erfolgreiches E-Mail-Marketing - ContentFox, Lenzburg

Die Leute daheim und unterwegs erreichen

E-Mails lesen die Leute schon lange nicht mehr nur zuhause am Computer. Auch unterwegs haben sie dank Smartphone ihre Mails immer dabei. Mit E-Mail-Marketing erreichen Unternehmen ihre AbonnentInnen überall und leiten sie mit einem Klick direkt auf die Webseite des Unternehmens.

Die Kundenbindung stärken durch Newsletter Marketing - ContentFox, Lenzburg

Kundenbindung stärken

Mit Newsletter-Marketing bleiben Unternehmen in regelmässigem Kontakt mit ihren Kunden. Besonderen Einfluss auf die Kundenbindung haben vor allem personalisierte Newsletter, zum Beispiel zum Geburtstag. Kontinuierlich im Bewusstsein Ihrer Kunden zu bleiben, das ist das Ziel.

Newsletter-Marketing: Erfolge messen - ContentFox, Lenzburg

Messbare Erfolge und Resultate

Mit speziellen Newsletter-Tools können Unternehmen die Erfolge ihrer Aussendungen nachvollziehen. Öffnungsrate, Klickrate und viele weitere Kennzahlen geben innerhalb kürzester Zeit nach der Aussendung Einblick in die Resultate und liefern Input zu Optimierungs-Vorschlägen.

Nachteile von E-Mail-Marketing

Auch wenn die Kommunikation mit Kunden über Newsletter Marketing viele Vorteile hat, gibt es dennoch den ein oder anderen Haken:

Erfolgreiches E-Mail-Marketing statt Spam - ContentFox, Lenzburg

Nicht jede E-Mail wird geöffnet

Wir kennen es alle: Tag für Tag erhalten wir jede Menge Werbemails, von denen viele direkt in den Papierkorb wandern. In dieser Flut an Nachrichten gehen Newsletter schnell unter und werden oft nicht geöffnet. Aus der breiten Masse herauszustechen, ist da nicht so einfach.

Mehrwert bieten mit Newsletter Marketing - ContentFox, Lenzburg

Weniger interaktiv als Print

Anders als gedruckte Flyer oder Prospekte sind E-Mails nichts zum Anfassen. Während viele Unternehmen bei Print-Werbung greifbare Goodies (wie z.B. Rabatt-Marken, Gutscheine) mitschicken, ist dies bei Newslettern nur digital möglich, was meist nicht denselben Wirkungseffekt hat.

Ideen und Inhalte für erfolgreiches Newsletter Marketing

Wir wissen aus Erfahrung, dass es gar nicht immer leicht ist, sich immerzu neue Newsletter Ideen aus dem Ärmel zu schütteln. Nutzen Sie unsere nachfolgende Liste an Newsletter Ideen, wenn auch Ihnen einmal beim Newsletter Erstellen kein passendes Thema mehr einfällt.

  1. 1. Neuigkeiten rund um Ihre Produkte oder Dienstleistungen
  2. 2. Unternehmensgeschichte
  3. 3. Ein Blick hinter die Kulissen
  4. 4. Anleitungen
  5. 5. Interviews mit Experten
  6. 6. FAQs (Häufig gestellte Fragen)
  7. 7. Auszeichnungen und Zertifizierungen
  8. 8. Rabattaktionen
  9. 9. Blogbeiträge
  10. 10. Feiertags-Grüsse
  11. 11. Abstimmung oder Umfrage
  12. 12. Aus der Praxis (Verwendungsmöglichkeiten Ihres Produktes)
  13. 13. Ein Blick zurück (z.B. das allererste Produkt, der allererste Kunde)
  14. 14. Erfolge feiern
  15. 15. Ankündigung neuer Produkte

Als Content-Marketing-Agentur helfen wir Ihnen gerne, über E-Mail-Marketing mit Ihrem Kunden in Kontakt zu bleiben. Von der Konzeption über die Kreation bis hin zur Auswertung – wir unterstützen Sie beim Newsletter-Marketing.

Tipps zum Aufbau und Inhalt

Wird Ihr Newsletter geöffnet und gelesen oder landet er direkt im Papierkorb? Entscheidend hierfür sind sowohl der Inhalt als auch der Aufbau des Mailings. Auf Ihre Zielgruppe zugeschnittene Inhalte sollen Mehrwert bieten und nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Handeln animieren. Obwohl Zielgruppen sehr unterschiedlich sind, gibt es Elemente, die in keinem Newsletter fehlen dürfen:


• Seriöser Absendername:

Der Absendername soll eindeutig dem Unternehmen zugeordnet werden können.

• Newsletter-Betreff:
Ein kurzer, prägnanter Betreff soll EmpfängerInnen animieren, das Mailing zu öffnen.

• Kontaktinformationen des Unternehmens:
Leicht zugängliche Kontaktinformationen ermöglichen es EmpfängerInnen, mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten.

• Strukturierter Inhalt:
Eine klare und übersichtliche Struktur wirkt ansprechend und macht das Lesen des Newsletters attraktiver.

• Call-to-Action:
Ein reissender Call-to-Action soll optisch herausstechen und zum Handeln motivieren.


Ein Newsletter muss informativ und relevant sein und das Interesse der LeserInnen wecken. Wir verraten drei wichtige Tipps für das Erstellen von Newslettern:

#1 Eine aussagekräftige Betreffzeile verfassen
Neben dem Absender ist die Betreffzeile das ausschlagende Element, das darüber entscheidet, ob eine E-Mail geöffnet wird oder nicht. Die Betreffzeile soll also neugierig machen und EmpfängerInnen dazu motivieren, die E-Mail zu öffnen.

#2 Relevante Inhalte auswählen
Finden Sie heraus, für welche Themen sich Ihre Zielgruppe interessiert und wählen Sie so für jeden Newsletter relevante Inhalte aus.

#3 Mobilfreundliches Design
Schon lange vorbei ist die Zeit, in der wir Mails nur zuhause am Computer gecheckt haben. Verwenden Sie ein responsives Design für Ihre Newsletter, damit diese auch unterwegs am Smartphone oder Tablet ansprechend aussehen.

5 in der Schweiz beliebte Newsletter-Tools

Die Auswahl eines passenden Newsletter-Tools ist das A und O, um das Beste aus Ihrem E-Mail-Marketing herauszuholen. In der Schweiz sowie international gibt es eine Vielfalt an Anbietern, über welche Unternehmen Newsletter versenden können. Bei der Auswahl des passenden Tools kommt es vor allem auf die Bedürfnisse und Anforderungen Ihres Unternehmens an.

Wir helfen Ihnen bei der Auswahl des richtigen Newsletter-Tools und bringen Ihr E-Mail-Marketing auf Erfolgskurs.

mailXpert

Als grösster Anbieter in der Schweiz richtet sich mailXpert sowohl an KMUs als auch an grosse Unternehmen. In einem Online-Editor können Unternehmen ihre Kontakte verwalten, Newsletter gestalten und versenden sowie auswerten und automatisieren. Durch den Datenstandort in der Schweiz ist das Tool rechtskonform und bietet zudem einen zuverlässigen persönlichen Support.

Clever Elements

Als deutscher Tool-Anbieter mit Serverstandort in Deutschland ist Clever Elements DSGVO-konform. Mit 20 Jahren Erfahrung und einer beeindruckenden Zahl an internationalen Referenzen ist Clever Elements auch in der Schweiz ein sehr beliebtes Newsletter-Tool, das seit Beginn auch für Agenturen eine transparente und zuverlässige Lösung anbietet.

Swiss Newsletter

Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich auch bei diesem Anbieter um ein Schweizer Newsletter-Tool mit Datenstandort in der Schweiz. Deren Angebot richtet sich vorrangig an kleinere Unternehmen mit geringerem Versand-Volumen. Weil Swiss Newsletter von mailXpert betrieben wird, stehen Nutzern dieselben Funktionen zur Verfügung, ausgenommen der Automation.

sendinblue

Ebenfalls ein deutscher Tool-Anbieter, der dank Serverstandort in Deutschland absolut DSGVO-konform und dadurch in Sachen Datenschutz einwandfrei ist. Bei sendinblue stehen verschiedene Pakete zu Auswahl, die sich für die unterschiedlichsten Unternehmen eignet – von KMUs bis hin zu grossen Unternehmen mit individuellen Anforderungen.

NEWSLETTER AUSWERTUNG

So analysieren Sie Ihre Newsletter

Eine regelmässige Auswertung der Kennzahlen ist die Grundlage für eine stetige Optimierung Ihres E-Mail-Marketings. Bereits kurze Zeit nach dem Newsletter-Versand sind erste Resultate erkennbar, die Aufschluss über die Relevanz und Qualität Ihres Newsletters geben. Nachstehend finden Sie einige wichtige Kennzahlen, die Sie bei der Auswertung Ihrer E-Mail-Marketing-Kampagne im Blick behalten sollten.


Öffnungsrate:
Hierbei handelt es sich um den Anteil an AbonnentInnen, der Ihren Newsletter öffnet. Die Betreffzeile sowie die Zeit der Aussendung haben einen massgeblichen Einfluss auf die Öffnungsrate, weshalb diese einen guten Einblick auf Verbesserungspotenzial liefert.

Klickrate: Diese gibt an, wie viele Klicks innerhalb Ihres Newsletters erfolgt sind. Die Klickrate zeigt also, wie oft AbonnentInnen einer Verlinkung gefolgt sind und wie erfolgreich der Newsletter Traffic auf Ihre Unternehmenswebseite generiert hat. Ein wirkungsvoller Call-to-Action ist ausschlaggebend für eine gute Klickrate.

Abwanderungsrate: Unter diesem Begriff verstehen wir den Anteil an AbonnentInnen, die sich einem vordefinierten Zeitraum aus Ihrer Mailing-Liste austragen und so Ihren Newsletter abbestellen. Inhalte, die nicht relevant sind, Darstellungsfehler, zu hohe Frequenz – eine hohe Abwanderungsrate kann viele Auslöser haben.

Bounce Rate: Hierbei handelt es sich um fehlgeschlagene Zustellungen Ihres Newsletters, beispielsweise aufgrund fehlerhafter E-Mail-Adressen. Da eine erhöhte Bounce Rate dafür sorgen kann, dass Sie als Absender als Spam eingestuft werden, ist diese eine wichtige Kennzahl bei der Auswertung Ihres E-Mail-Marketings.

Benötigen Sie Hilfe bei der Auswertung und Optimierung Ihres E-Mail-Marketings? Wir unterstützen Sie gerne!

FAQs: häufig gestellte Fragen über E-Mail-Marketing

Wie funktioniert E-Mail-Marketing?

Das Prinzip von E-Mail-Marketing ist ganz einfach: Unternehmen versenden E-Mails an eine grössere Personengruppe aus ihrer Empfängerliste. Die Empfängerliste besteht ausschliesslich aus Personen, die sich zuvor in die Liste eingetragen und ausdrücklich dem Empfangen der E-Mails zugestimmt haben. Unternehmen nutzen diese Möglichkeit des Marketings, um die Kundenbindung zu stärken, die Verkaufszahlen zu steigern und mit ihren Kunden in Kontakt zu bleiben.

Warum Newsletter versenden? / Was bringt ein Newsletter?

Das Versenden von Newslettern bringt viele Vorteile für Unternehmen. Wer erfolgreiches E-Mail-Marketing betreibt, kann mit geringem Aufwand seine Umsätze steigern. Durch die regelmässige Kommunikation wird zudem die Markenbekanntheit gesteigert und personalisierte Mailings stärken die Kundenbindung. Die Kosten für E-Mail-Marketing sind überschaubar und vergleichsweise gering – dennoch ist eines der effektivsten Werbemassnahmen der heutigen Zeit.

Welches Newsletter Tool?

Um das Beste aus E-Mail-Marketing herauszuholen, ist die Nutzung eines Newsletter-Tools unumgänglich. Welches Tools sich am besten für ein Unternehmen eignet, hängt ganz von dessen Anforderungen und Bedürfnissen ab. Bei der Auswahl eines Newsletter Tools sind folgende Aspekte von Bedeutung: Anzahl der AbonnentInnen, Versandvolumen, Datenschutz, Design, Segmentierung sowie Budget. Die beliebtesten Newsletter Tools in der Schweiz beschreiben wir weiter oben.

Was kostet ein Newsletter?

Grundsätzlich ist E-Mails versenden kostenlos. Kosten entstehen erst dann, wenn ein Newsletter Tool verwendet wird. Bei der Höhe der Kosten kommt es ganz auf den Anbieter und die benötigten Features sowie das Versand-Volumen an. Wir raten unbedingt zur Nutzung eines Tools, da diese das Versenden von Newslettern deutlich einfacher machen und wichtig Analyse-Zahlen liefern.

Wie gestalte ich einen Newsletter?

Mithilfe eines Newsletter Tools ist die Gestaltung von E-Mails einfach und intuitiv. Die meisten Tools verfügen über einen Online-Editor, der viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Ganz besonders wichtig: der erste Eindruck zählt. Ein fesselnder Betreff sowie ein attraktiver Header sind deshalb ein Muss für jeden Newsletter. Auch Personalisierung und Responsive Design sind unverzichtbar bei der Gestaltung eines Newsletters.

Wann ist die beste Zeit, einen Newsletter zu versenden?

Damit Ihr Newsletter nicht in der alltäglichen E-Mail-Flut Ihrer AbonnentInnen untergeht, ist die Versandzeit ein wichtiges Kriterium für den Erfolg Ihres E-Mail-Marketings. Da diese ganz individuell von Ihrer Zielgruppe abhängt, gibt es ein paar einfache Schritte, die beste Versandzeit für Ihre Newsletter zu ermitteln: 1. Analysieren Sie Ihre Zielgruppe | 2. Analysieren Sie bisherige Newsletter | 3. Analysieren Sie Ihre Website | 4. Ziehen Sie eine Verbindung zwischen Zielgruppe und bisherigen Newsletter-Erfolgen | 5. Nutzen Sie A/B-Tests

Wir bringen Ihr E-Mail-Marketing auf Erfolgskurs.

Zurück

Deine Meinung interessiert uns

Bitte addieren Sie 7 und 6.
Copyright 2024. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert
Wir lieben Cookies. Und Sie?

Feini Guetzli helfen dabei, den Arbeitsalltag zu bewältigen - und Cookies sind auch für unsere Webseite nützlich. Sie sorgen dafür, die Nutzererfahrung zu verbessern, was Ihnen garantiert den Tag und Ihren Besuch bei contentfox.ch versüsst. Vielen Dank für Ihre Erlaubnis!

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close